Flute Days 2021 – Frankfurt am Main – Meisterklassen & Workshops

Was erwartet Sie an den Flute Days 2021 in Frankfurt? Sie finden hier eine Übersicht über die Workshops und Meisterklassen. Einige Namen von Solisten sind mit ihren jeweiligen Vitas verlinkt – Sie erkennen das daran, dass die Namen orange markiert sind. Durch Klick auf den Namen können Sie die jeweilige Datei herunterladen.


Concert-Lecture, Samstag 18.09.2021, 12 Uhr

Pierre Boulez «Sonatine» für Flöte und Klavier

Pierre Boulez (1925-2016) war eine der Schlüsselgestalten der europäischen Kunstmusik des 20. Jahrhunderts. Als Komponist, Dirigent und Musikdenker prägte er über Jahrzehnte das Kulturleben. Seine Werke werden von Kennern geschätzt, vom breiten Publikum jedoch oftmals als schwer zugänglich  empfunden.

Das gilt auch für seine Sonatine, eines seiner bekanntesten und meist gespielten Werke, einem Meilenstein innerhalb des Repertoires für Flöte und Klavier. Aufgrund des innovativen Potentials und der komplexen Struktur erweckt auch dieses Stück im Publikum noch immer Staunen und Befremden. Häufig konzentrieren sich Interpreten*innen auf die spieltechnische Bewältigung, was die Sonatine oft als abstraktes atonales Werk erscheinen lässt.

Wir möchten mit unserem Workshop einen „Raum“ und die Voraussetzungen schaffen, sich für diese Musik zu begeistern.

Susanne Gärtner, Konzept und Moderation
Ruth Wentorf, Flöte
Cordula Hacke, Klavier


Flöte & Live Elektronik, Samstag 18.09.2021, 15 Uhr

Madrigalbuch IV/2 für Bassflöte und Mehrkanal Live-Elektronik

In diesem Workshop wird Dietmar Wiesner zusammen mit dem Komponisten Orm Finnendahl die Komposition Madrigalbuch IV/2, ein Werk für Bassflöte und live Elektronik, vorstellen und erläutern. An Hand von ausgesuchten Beispielen wird das Verhältnis pop live Elektronik – analoges Instrument in dieser Komposition im besonderen, als auch Möglichkeiten des Zusammenspiels dieser unterschiedlichen Medien im allgemeinen vorgestellt. Eine besondere Rolle fällt dabei auch der Erläuterung der in diesem Fall graphischen Partitur und seinen vielfältigen Interpretationsmöglichkeiten zu.

Weitere Informationen können aus der Werkbeschreibung entnommen werden.

Dietmar Wiesner, Bassflöte
Orm Finnendahl, Klangregie

weiterlesen in der Werkeinführung ›››


Flötenensemble – Samstag, 18.09.2021, 18.30 Uhr

Flötenensemble – Vom Piccolo zur Kontrabassflöte

Artikulation, Klangausgleich, Intonation, Dynamik

Workshop mit Edmund Wächter



Neue Unterrichtsliteratur – Samstag, 18.09.2021, 13 Uhr

Neue Unterrichtsliteratur im Fach Querflöte

Claudia Wälder-Jene


Was übst Du eigentlich, wenn Du übst? – Samstag, 18.09.2021, 16 Uhr

Die Methode für effektives Üben und stressfreies Auftreten

Kennst Du das?

  • Du hast gestern drei Stunden geübt, irgendwann hat’s auch ganz gut geklappt – und heute ist nichts mehr da. Du fängst eigentlich wieder von vorn an.
  • Obwohl Du diese eine schwierige Stelle geübt hast, bis Du sie im Schlaf hättest spielen können, ist sie beim Konzert völlig daneben gegangen – und Du hast keine Ahnung, wieso.
  • Im Unterricht, wenn Du Dich so richtig gut konzentrieren willst, verspielst Du Dich plötzlich an Stellen, an denen Du vorher nie ein Problem hattest.

Meine Methode unterstützt Dich dabei, Dein Bewusstsein für das zu schärfen, was beim Instrumentalspiel alles gleichzeitig funktionieren muss, damit es funktioniert. Damit Du bei Fehlern oder einem „Nicht-Funktionieren“ die Symptome von Ursachen zu unterscheiden lernst – als Voraussetzung, effektive Übungen zu finden, mit denen Du zielgerichtet (und zeitsparend! Und nachhaltig!) genau das trainieren kannst, was im Moment noch nicht zuverlässig gelingt. Denn: erst die zu Dir passende Lern- und Übestrategie gibt Dir die erforderliche Sicherheit, in der entscheidenden Situation auf Dein Wissen und Können zuzugreifen. Und bringt Musizier-Lust statt Übe-Frust. Probier’s aus!

Der Workshop richtet sich an Lernende und Lehrende gleichermaßen.

Sandra Engelhardt


Working with Flute Ensembles – Sonntag 19.09.2021, 11 Uhr

Workshop mit Jørn Schau


LES GOÛTS RÉÜNIS – Sonntag 19.09.2021, 09.30 Uhr

LES  GOÛTS  RÉÜNIS – der vermischte Stil  (Quantz)

  • Telemann: eine Fantasie, Flöte Solo
  • Couperin:     Prélude aus dem 1. oder 2. Concert royal
  • J.S. Bach        Sarabande aus der Partita a- moll,  Flöte Solo

Im Frankfurter Flöten Forum arbeiten drei erfahrene Flötisten zusammen. Jeder für sich deckt einen anderen Bereich der Flötenwelt ab und dennoch fühlen sie sich als pädagogisch-künstlerisches Team, durch gemeinsame Ideen verbunden. Im Frankfurter Flöten Forum wollen sie ihre in vielen Jahren und an bedeutenden Stellen gesammelte Kompetenz an junge, interessierte Flötistinnen und Flötisten weitergeben.

Workshop mit dem Frankfurter Flötenforum:
Michael Schneider
Karl Kaiser
Paul Dahme



Programm

Programmversion 6 – 17.09.2021. Weitere Informationen zu Konzertprogrammen und Inhalte der Workshops werden sukzessive ergänzt und veröffentlicht.

[Programm zum Herunterladen anklicken]